Auch fast sechs Jahre nach seinem Tod schafft es Michael Jackson (✝50) nicht aus den Schlagzeilen heraus. Die neuesten Schreckensmeldungen betreffen glücklicherweise nicht seine Kinder oder sonst irgendwie seine Familie, stattdessen sind einige der exotischen Tiere, die sich der King of Pop auf seiner Neverland Ranch hielt, betroffen. Bei einem schlimmen Zoobrand in einer Kleinstadt in Garvin County, Oklahoma verbrannten offenbar einige von Michaels Alligatoren!

Michael Jackson
PR Photos
Michael Jackson

Wie News OK berichtet, wurde das verheerende Feuer vorsätzlich gelegt, wahrscheinlich von radikalen Tierschützern. Das Gelände des Interactive Zoological Parks wurde zerstört und insgesamt acht Reptilien getötet - von denen einige ursprünglich aus dem Besitz von Michael Jackson stammten. "Als sie die Neverland Ranch schlossen und sein Hab und Gut versteigerten, haben sie uns gebeten, zu kommen und unter anderem alle Reptilien und Alligatoren abzuholen. Wir haben geholfen, sie zu relokalisieren und fanden auch für einige Giraffen, die er auf seinem Grundstück hatte, ein neues Zuhause", erklärte der Gründer und Sprecher des Zoos, Joe Schreibvogel. Die Täter, die hinter der Brandstiftung vom 26. März stecken, konnten bisher nicht gefasst werden.

Michael Jackson
WENN
Michael Jackson
Michael Jackson und Janet Jackson
WENN
Michael Jackson und Janet Jackson