Das Warten auf das britische Baby kann so manch einem den letzten Nerv rauben. Auch Herzogin Kate (33) wird sich langsam fragen, wann ihr zweites Kind das Licht der Welt erblickt. Angeblich sollen sie und ihr Mann William (32) schon mit Sex versucht haben, die Wehen herbeizuführen. Nun haben sie ein weiteres Hausmittelchen für sich entdeckt.

Herzogin Kate
Getty Images
Herzogin Kate

Gegenüber dem OK! Magazine plauderte nun eine Freundin und erzählte, dass Kate mit scharfem Essen versuche, die Wehen auszulösen. Chili soll Schwangeren dabei helfen, die Geburt einzuleiten. Aus diesem Grund habe William beim Inder des Vertrauens ein würziges "Chicken Vindaloo" für seine Frau bestellt. Dass dies ein Zeichen ist, soll eindeutig sein, weil Kate sonst eher das milde "Chicken Madras" bevorzuge.

Splash News

Die Bekannte wusste auch zu berichten, dass Kate schon bei Söhnchen George (1) auf altbewährte Hausmittel zurückgegriffen habe. Auch vor zwei Jahren soll sie dabei auf scharfes Essen gesetzt haben. Wie viel an diesen Geschichten tatsächlich dran ist, weiß aber letztlich nur Kate selbst.

Prinz William und Herzogin Kate in London
KP / NW / Splash News
Prinz William und Herzogin Kate in London