Letzte Woche veröffentlichten amerikanische Medien die ersten Bilder, die Bruce Jenner (65) in Frauenkleidung zeigten. In einem schwarz-weiß gemusterten Dress stand er rauchend vor seinem Haus in Malibu. All das passierte noch vor seinem großen Interview mit Diane Sawyer (69), in dem er öffentlich bekanntgab, nun als Frau zu leben. Jetzt hat Bruce angedroht, gerichtlich gegen die Schnappschüsse vorzugehen.

Bruce Jenner
WENN
Bruce Jenner

Es sei ein massiver Einschnitt in seine Privatsphäre, da, wie jetzt bekannt wurde, die Bilder aus einer Meile Entfernung aufgenommen wurde, Bruce also gar keine Chance hatte, die Paparazzi zu bemerken und sich zu verstecken. Zwar sind die Fotos jetzt auf den Websites verschwunden, Schaden ist für Bruce aber dennoch entstanden. "Beide betroffenen Nachrichtendienste haben die Fotos gekauft und veröffentlicht, obwohl sie illegal gemacht wurden. Die Agentur bietet sie seither nicht mehr zum Verkauf an", erklärte nun ein Sprecher Bruces gegenüber Page Six.

Bruce Jenner und Diane Sawyer
WENN
Bruce Jenner und Diane Sawyer

Das kalifornische Recht besagt, dass Fotografen für einen Eingriff in die Privatsphäre, besonders wenn dabei persönliche oder familiäre Aktivitäten abgebildet werden, haftbar gemacht werden können. Bruces Anwalt erklärte: "Die Fotos sind ganz klar gesetzwidrig aus einer sehr großen Entfernung geschossen worden. Bruce will jetzt einfach nur sein Recht auf Privatsphäre durchsetzen."

Bruce Jenner
Splash News
Bruce Jenner