Nur zu leicht kann es passieren, dass Schauspieler, die durch eine bestimmte Serienrolle bekannt werden, mit dieser über die Jahre verschmelzen. Manche Darsteller stört das nicht, doch Zooey Deschanel (35) hat keine Lust, ständig mit Jess verglichen zu werden. Die etwas nerdige und tollpatschige Grundschullehrerin aus New Girl habe schließlich überhaupt nichts mit der privaten Zooey zu tun.

Zooey Deschanel
Michael Wright/WENN.com
Zooey Deschanel

Die brünette Schauspielerin, die zurzeit ihr erstes Kind erwartet, offenbarte nun, wie viel sie und Jess wirklich gemein haben. "Ich identifiziere mich nicht immer mit der Art, wie ich in der Öffentlichkeit dargestellt werde. Ich versuche davon Abstand zu nehmen", erzählte sie nun im Interview mit The Huffington Post. Dieses nerdig-tollpatschige Image ihrer Serienfigur sei einfach nicht mit ihrem wahren Charakter vereinbar. Sie erzählt, dass dieses Image für ihre Rolle bewusst ab der ersten Folge geschaffen wurde und sogar ein eigenes Wort bekam: adorkable. Den Charakter von Jess beschreibt die Mischung von etwas bekloppt, aber trotzdem liebenswert sehr gut, doch sich selbst sieht Zooey einfach nicht so.

Zooey Deschanel und Jacob Pechenik
Kevin Winter/Getty Images
Zooey Deschanel und Jacob Pechenik

Wie sie die Leute aber letztlich wahrnehmen, sei ihr relativ egal. Ihre Rolle mag sie schließlich trotzdem, auch wenn sie sich sehr gefreut hat, dass sie auch mal in einem Film eine andere Figur spielen durfte. Vor Kurzem erschien der Indie-Film "The Driftless Area", in dem sie eine Hauptrolle bekam.

Zooey Deschanel
Ivan Nikolov/WENN.com
Zooey Deschanel