Den ersten Schnappschuss von Baby Silas Randall Timberlake hat Jessica Biel (33) schon mit der Welt geteilt, jetzt hat sie auch verraten, wer sich um ihren kleinen Fratz kümmern darf, wenn sie und Justin Timberlake (34) selbst keine Zeit dafür haben.

Jessica Biel
Instagram/justintimberlake
Jessica Biel

"Sie will auf keinen Fall, dass irgendeine schwedische Nanny sich in der Nähe von Justin aufhält", verrät ein Insider gegenüber dem amerikanischen OK! Magazin und deshalb hat die Schauspielerin sich auch etwas ganz Besonderes ausgedacht. "Jessica hat zwei schwule, männliche Nannys angeheuert, die sie durch gemeinsame Freunde kennt, und lässt sie abwechselnd arbeiten", berichtet die Quelle weiter. Nach einem Vertrauensbeweis gegenüber Justin klingt das allerdings nicht.

Justin Timberlake und Jessica Biel
Justin Timberlake/Instagram
Justin Timberlake und Jessica Biel

Die Hilfe der männlichen Nannys wird Jessica aber sicher bald schon brauchen, denn sie möchte sich demnächst auch um ihr anderes Baby, das kinderfreundliche Restaurant "Au Fudge" in der Nähe von Los Angeles, kümmern. Dort sind dann alle Kinder von null bis 109 willkommen. Und mit den "Mannys" zuhause hat Jessica wohl eine Sorge weniger.

Justin Timberlake und Jessica Biel
Photo Image Press / Splash News
Justin Timberlake und Jessica Biel