Auch Rapper lieben Game of Thrones. Deshalb ließ Snoop Dogg (43) sich nicht lange bitten, ein Mixtape aus seinen Songs für die fünfte Staffel zu erstellen. Und wie entzückt war er erst, als er im Verlauf eines Pressetermins auf dem Thron der Serie Platz nehmen durfte. Doch Snoop verpasst nicht nur aus Entertainment-Gründen keine Folge der Hitshow, nein, der Musiker nutzt die Serie als Geschichtsunterricht!

Kit Harington als Jon Snow
EVERETT COLLECTION, INC. / ActionPress
Kit Harington als Jon Snow

Im Interview mit New York Post erklärte Snoop Dogg: "Ich schaue es mir aus historischen Gründen an, um zu verstehen, wie unsere Welt funktionierte, bevor ich hier war. Ich möchte wissen, wie wir von da hierher kamen und welche Ähnlichkeiten es zwischen damals und heute gibt." Zugeben: "Game of Thrones" bedient sich so mancher Elemente vergangener, wahrscheinlich überwiegend europäischer Zeiten. Dennoch hat die Show nur lose etwas mit wahren, geschichtlichen Gegebenheiten zu tun. Bleibt zu hoffen, dass Snoop Dogg sich darüber im Klaren ist und weiß, dass es auch vor mehreren hundert Jahren keine Drachen gegeben hat.

Snoop Dogg
Getty Images
Snoop Dogg
Lena Headey
Scope Features / BullsPress
Lena Headey