Eigentlich sollte sich der Abend komplett um die vier Germany's next Topmodel-Finalistinnen Katharina (19), Anuthida (17), Ajsa (18) und Vanessa (19) drehen, doch eine Bombendrohung machte den Anwärterinnen auf den Topmodel-Titel einen Strich durch die Rechnung. Statt am Abend noch eine strahlende Gewinnerin zu küren, musste die Halle in Mannheim evakuiert werden.

Actionpress/ Jörg Eberl

Heidi Klum (41) äußerte sich bereits zu den Geschehnissen und versicherte ihren Fans, dass das Finale in jedem Fall nachgeholt wird. Jetzt ist auch bekannt, wie die Moderatorin des Abends eigentlich von der Bombendrohung erfahren hat. Laut Focus Online-Informationen, hat Heidi von ihrem Teleprompter davon erfahren, dass die Sendung unterbrochen werden sollte und verließ die Halle daraufhin mit ihrer Familie, die an diesem besonderen Abend natürlich auch vor Ort war, durch einen Seitenausgang. "Es war immer wieder von einer technischen Störung die Rede. Wir haben 20 Minuten gewartet. Erst dann wurden wir aus der Halle gebracht", erklärt eine Focus-Redakteurin. Kaum vorzustellen, was das im ersten Moment wohl für ein Schock für Heidi und die Zuschauer gewesen sein muss!

Heidi Klum
Getty Images
Heidi Klum
Heidi Klum
Michael Wright/WENN.com
Heidi Klum