Es war der Schock in der letzten Woche. Wochenlang bereiteten sich die Kandidatinnen der Show Germany's next Topmodel auf das Finale der Show vor. Doch nach gerade einmal einer Stunde musste die Live-Sendung abgebrochen werden, der Grund: Eine Bombendrohung. Glücklicherweise ging alles glimpflich aus - doch das lange geplante Finale wird so nicht wiederholt.

Heidi Klum, Peyman Amin und Rolf Scheider
ActionPress/ OHLENBOSTEL,GUIDO
Heidi Klum, Peyman Amin und Rolf Scheider

Der Sender und Heidi Klum (41) haben sich dazu entschieden, ein neues Finale aufzuzeichnen
und erst im Nachhinein auszustrahlen. Für den ehemaligen Juror Peyman Amin (44) ist das eine logische Konsequenz. "Das war vielleicht die TV-Produktion des Jahres, das Ganze in ein, zwei Wochen zu wiederholen ist unmöglich. Ich hatte schon vermutet, dass das ganze die Form annehmen wird, wie im Halbfinale. So wie es sich abzeichnet, wird es auch so ähnlich sein, wie beim Halbfinale: In einem kleinen Saal, vielleicht nur mit Familie und Angehörigen.", erklärt er gegenüber Promiflash.

Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop

Was Peyman noch so über das große Finale der Jubiläumsstaffel GNTM sagt, seht ihr in dieser "Coffee Break"-Episode:

Thomas Lohnes / Getty Images
Getty Images