Nachdem das Finale von Germany's next Topmodel am gestrigen Donnerstagabend wegen einer Bombendrohung abgebrochen werden musste, steht bereits ein neuer Termin für den 28. Mai fest. Zwei Wochen wird es also noch dauern, bis in einem zweiten Anlauf Heidi Klums (41) Topmodel 2015 gekürt werden soll. Nun allerdings wurde bekannt, dass dies dann nicht in einer Liveshow geschehen wird.

Getty Images

Dies verkündete ProSieben gerade auf der offiziellen Twitter-Seite, mit dem kurzen, aber vielsagenden Tweet: "Hinweis V. Das #GNTM-Finale 2015 wird nicht live sein." Die Show wird also aufgezeichnet. Wie das Ganze allerdings ablaufen wird, ist noch nicht bekannt und es wäre wohl mehr als verständlich, wenn der Sender genauere Informationen erst einmal geheim halten würde. Eine große Halle mit riesigem Publikum darf man aber wohl eher nicht erwarten.

Heidi Klum mit den GNTM-Kandidatinnen
Getty Images
Heidi Klum mit den GNTM-Kandidatinnen

Doch eines steht fest, eine der drei übrigen Kandidatinnen wird in zwei Wochen definitiv zu "Germany's next Topmodel" gewählt - ganz egal, in welchem Rahmen das Event stattfinden wird.

Getty Images