Kanye West (37) stand schon lange auf Kim Kardashian (34), bevor sie zusammenkamen. So viel war bekannt. Man wusste auch, dass die beiden schon seit etlichen Jahren befreundet waren. Doch wie sind sie eigentlich wirklich zusammengekommen? Das berichtet Kim jetzt erstmals in einem offenen Interview.

Kim Kardashian und Kanye West
John Lamparski/Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West

Etwa sechs Monate nach der Scheidung von ihrem Kurzzeit-Ehemann Kris Humphries (30) habe Kim selbst die Initiative ergriffen. "Ich habe Kanye angerufen, weil ich sicher war, dass es für ihn schmerzhaft war, dass ich geheiratet hatte und - auch wenn wir nicht die ganze Zeit Kontakt hatten - wusste ich, was er denkt. Deshalb hatte ich gedacht, er ruft mich an, sobald er hört, dass ich wieder Single bin" berichtet sie im Interview mit Access Hollywood. "Hat er aber nicht und deshalb habe ich ihn angerufen und gesagt: 'Hallo? Ich dachte du würdest mich wenigstens anrufen und mir sagen: 'Hab ich es dir nicht gesagt?' oder sowas. Und dann - er war immer so ein guter Freund für mich, wir waren immer füreinander da - dann hat er mich zu seiner Fashion Show nach Paris eingeladen und ich bin hingekommen und dann ist die Magie passiert."

Kim Kardashian, Kanye West und North West
Ako/Splash News
Kim Kardashian, Kanye West und North West
Kim Kardashian und Kanye West
Splash News
Kim Kardashian und Kanye West