Es war einer der größten Hollywood-Aufreger des vergangenen Jahres: Brad Pitt (51) ist nicht zur Hochzeit von George Clooney (54) und Amal Alamuddin (37) erschienen. Dabei galten die beiden Schauspieler seit Jahren als die besten Freunde im Geschäft. Anschließende Gerüchte um ein Ende ihrer Bromance wiegelte Brad noch mit warmen Worten über George ab. Doch diese Zeiten scheinen nun endgültig vorbei: Die beiden sollen sich mittlerweile sogar hassen.

George Clooney
Supplied by WENN
George Clooney

Der Tropfen, der das Fass letztlich zum Überlaufen gebracht hat, soll ein Filmprojekt gewesen sein, um dessen Rechte beide gewetteifert haben. Brads Firma Plan B habe schließlich das Rennen um den politisch geprägten Film über einen über 20 Jahre andauernden Rechtsstreit über Umweltverschmutzung im ecuadorianischen Dschungel gemacht. Spätestens da habe George seine Freundschaft zu Brad als beendet betrachtet. "George wollte dieses Projekt unbedingt. Brad wusste das, aber er schnappte es ihm trotzdem weg. Er sagte George: 'Es ist nur Business, Mann'", so ein Insider gegenüber The National Enquirer. Doch George sehe das anders: "George kann ihm nicht verzeihen. Er denkt, dass Brad ein großer Schwindler sei, der ihn in der Presse lobt und ihm dann ein Messer in den Rücken rammt."

Brad Pitt
Getty Images
Brad Pitt

Und tatsächlich hege auch Brad keine freundschaftlichen Gefühle mehr zu seinem ehemals besten Kumpel: "Er kann sein Angesicht nicht mehr ertragen. Er sagte ihm ins Gesicht: 'Ich hasse dich! Fall tot um!'" Auch ihre Frauen sollen sich ihrem Zoff angeschlossen haben. "Angie denkt, dass Amal 'sich aufspielt', und Amal denkt, dass Angie eine Heuchlerin ist." Was an diesen Gerüchten aber wohl wirklich stimmt, wissen nur die vier Beteiligten.

George Clooney
Supplied by WENN.com
George Clooney