Seit vier Monaten zeigt sich bei der im Januar bewusstlos in ihrer Badewanne gefundenen Bobbi Kristina (22) kaum eine Verbesserung ihres Zustands. Die Hoffnung, dass die junge Frau wieder aufwacht, scheint eine vergebliche zu sein. Zuletzt hieß es, die Familie sei nun bereit, Abschied zu nehmen und die lebenserhaltenden Maßnahmen zu beenden. Doch ein neuerliches Statement aus dem Kreise ihrer Familie gibt jetzt den Eindruck, dass dies doch nicht geschehen wird.

Bobbi Kristina und Nick Gordon
Michael Carpenter/WENN.com
Bobbi Kristina und Nick Gordon

Laut Atlanta Journal-Constitution erklärte Bobby Browns (46) Schwester Leolah Brown jetzt: "Wir erlauben ihr, weiter in Gottes Gnade und Erbarmen zu heilen. Bitte seien Sie weiter geduldig mit uns." Das klingt nicht danach, als habe Bobbi Kristinas Familie nun entschieden, die 22-Jährige allmählich aus dem Leben scheiden zu lassen. Zumindest ihre Tante Leolah ist wohl nicht bereit, die Hoffnung aufzugeben. Weiterhin hatte Bobbi Kristinas Verwandte nämlich noch Folgendes zu sagen: "Wir alle danken dem mächtigen Gott, dass er uns erlaubt, Krissi immer noch bei uns zu haben. Nachdem das gesagt ist, lasst uns mit unseren Herzen und Gedanken weiter bei Bobbi Kristina und ihrer vollständigen Genesung bleiben!"

Bobbi Kristina
Vittorio Zunino Celotto/Getty Images
Bobbi Kristina

Dass Bobbi Kristina je wieder ganz gesund wird, ist wohl leider zu bezweifeln. Aber natürlich ist es verständlich, dass die Menschen, die Whitney Houstons (✝48) Tochter lieben, sie nicht aufgeben wollen.

Bobbi Kristina
Michael Carpenter/WENN.com
Bobbi Kristina