Am vergangenen Wochenende kam die Nachricht herein, dass Kate Moss (41) nach einem Flug von Bodrum in der Türkei nach London von der Polizei aus dem Flugzeug eskortiert werden musste. Bisher war nicht ganz klar, was genau in der Maschine geschehen war, doch nun spricht eine Zeugin. Die Details, die jetzt über den Vorfall ans Licht gekommen sind, scheinen aber gar nicht so dramatisch gewesen zu sein.

Kate Moss
AKM-GSI / Splash News
Kate Moss

Eine Passagierin, die ebenfalls an Bord der Maschine war, erzählte nun gegenüber Mail Online: "Sie war ein bisschen betrunken und hatte eine Meinungsverschiedenheit mit einem anderen Passagier, als ihr verboten wurde, Alkohol zu trinken und sie sich selbst etwas Wodka aus ihrem Handgepäck eingeschenkt hat." Wirklich bösartig sei Kate aber nicht gewesen, eigentlich sogar ziemlich lustig. Nach Ansicht der Zeugin habe die Crew vollkommen überreagiert.

Kate Moss
Brett/James/ Splash News
Kate Moss

Nach der Landung wurde sie dann nach draußen geleitet, da musste sie anscheinend aber doch noch mal einen draufsetzen: "Sie hat den Piloten als Miststück bezeichnet, als die Polizei sie aus dem Flugzeug geführt hat."

Kate Moss
WENN
Kate Moss