Achja, Kylie Jenner (17) hat es momentan wirklich nicht leicht. Sie muss damit klarkommen, dass sich ihr Vater Bruce dazu entschieden hat, seinem Inneren nachzugehen und eine Frau zu werden. Auch wenn ihr Papa jetzt weiblich ist, gratulierte sie ihm in den sozialen Netzwerken zum Vatertag - dafür wurde sie ziemlich heftig angefeindet.

Kylie Jenner
JLN Photography/WENN.com
Kylie Jenner

Einige Hater attackierten das junge Jenner-Girl nun, weil sie Caitlyn (65) zum Vatertag gratulierte. Sie seien der Meinung, dass Kylie vielmehr zwei Mütter als eine Mama und einen Papa habe. Doch Caitlyn nimmt die 17-Jährige nun in Schutz und schreibt auf Instagram: "Du kannst mich immer noch Dad nennen. Egal was passiert, ich werde immer dein Vater sein. Das wird sich nie ändern."

Kylie Jenner
Paul A. Hebert/Press Line/Splash
Kylie Jenner

Mit Caitlyns Rückendeckung sind solche fiesen Kommentare wahrscheinlich leichter zu ertragen. Dann nimmt sich Kylie die wohl nicht so sehr zu Herzen. Wie schön, dass die Familie zusammenhält!

Kim Kardashian, Kanye West, North West und Caitlyn Jenner
Instagram/caitlynjenner
Kim Kardashian, Kanye West, North West und Caitlyn Jenner

Mehr über die Familie könnt ihr euch in folgender "Primetime"-Ausgabe anschauen: