Was für ein schrecklicher Schock für Lamar Odom (35): Innerhalb der letzten zwei Wochen sind gleich zwei gute Freunde des Basketballspielers verstorben. Nun steckt er in tiefer Trauer. In dieser schweren Zeit braucht er die Liebe und die Unterstützung von seiner Khloe Kardashian (30) wohl mehr als zuvor - auch wenn die beiden bereits seit Längerem getrennt leben.

Lamar Odom
Instagram / forevermalika
Lamar Odom

Jamie Sangouthai ist am 14. Juni verstorben, nicht einmal eine Woche später folgte ihm Bobby Heyward in den Tod. Mit beiden war Lamar lange und gut befreundet. Diesen großen Verlust alleine durchzustehen, ist wohl schier unmöglich, doch zum Glück kann er sich momentan gänzlich auf Khloe verlassen. So erzählt eine Quelle gegenüber Hollywood Life: "In Zeiten wie diesen braucht er Khloe besonders. Sie war schon immer dieser Fels voller Liebe und Unterstützung und er braucht das einfach von ihr. Und das Letzte, was er jetzt noch will, ist, das Khloe auch noch zu verlieren." Er versucht, so gut wie möglich mit dem, was geschehen ist klar zu kommen, will aktiv bleiben und sich nicht alleine verkriechen. "Er muss die ganze Zeit beschäftigt sein, wenn er alleine gelassen wird, könnte das ganz schön furchtbar für ihn sein. Das will natürlich keiner." Aber auf Khloe ist ja ganz offensichtlich Verlass!

Lamar Odom
Instagram / bobbyheyward
Lamar Odom
Khloe Kardashian und Lamar Odom
Getty Images
Khloe Kardashian und Lamar Odom