Nur fünf Folgen war er als Kommissar Jan Katz im norddeutschen Tatort zu sehen, jetzt wirft Sebastian Schipper hin: Der Schauspieler und Regisseur verlässt die beliebte deutsche Kriminalreihe und ist schon im nächsten Tatort "Verbrannt" nicht mehr zu sehen.

Wotan Wilke Möhring, Sebastian Schipper und Petra Schmidt-Schaller
WENN
Wotan Wilke Möhring, Sebastian Schipper und Petra Schmidt-Schaller

"Wenn einem etwas nicht passt, muss man es ändern oder gehen. Ändern habe ich versucht, bis ich zum Querulanten wurde und man mich auch so behandelte. Daher bin ich gegangen", so Sebastian Schipper gegenüber der Bild. Näher ging er auf die Beweggründe nicht ein, nur so viel ist sicher: Der enorme Erfolg mit seinem Film "Victoria" habe mit seinem Abgang nichts zutun! "Als ich beim 'Tatort' angeheuert habe, war ich pleite. Das kann ich gerne heute so sagen. Aber es ging mir nie nur ums Geld. Ich habe mich vor allem auf die Arbeit mit Wotan und Petra gefreut", so Sebastian Schipper weiter. Zusammen mit Wotan Wilke Möhring (48) als Kriminalhauptkommissar Thorsten Falke und Petra Schmidt-Schaller (34) als Kriminalkommissarin Katharina Lorenz ermittelte er im Tatort aus Hamburg und anderen norddeutschen Städten. Damit ist jetzt Schluss!

Wotan Wilke Möhring und Sebastian Schipper
Schultz-Coulon/WENN.com
Wotan Wilke Möhring und Sebastian Schipper

Bei dem Spielfilm "Victoria" führte Sebastian Schipper Regie - das Projekt wurde ein großer Überraschungserfolg: Er räumte sechs Lolas ab und lockte bereits zehntausende Zuschauer ins Kino.

Sebastian Schipper
WENN
Sebastian Schipper