Im Hause Kardashian-Jenner ist immer etwas los. Eine weitere Operation, eine neue Liebelei - brisante Infos von der Patchworkfamilie gibt es regelmäßig. Das was Kim Kardashian (34) jetzt allerdings offenbarte, geht in eine vollkommen andere Richtung. Um ihre Halbschwester Kylie Jenner (17) stand es nämlich gar nicht gut: Die Familie fürchtete in der Vergangenheit um Kylies Leben!

Kim Kardashian
Instagram/Kim Kardashian
Kim Kardashian

Wie Kim bei einem Interview im Commonwealth Club verraten hat, war Kylie als Kind sehr krank. Sie habe immer auf sie aufpassen müssen, sogar wenn ihre Mutter nur schnell duschen gegangen sei. Um Kylie stand es irgendwann offenbar sogar so schlimm, dass sie knapp einen Monat im Krankenhaus verbrachte. Als sich ihr Zustand immer weiter verschlechterte, sei die Familie vom Schlimmsten ausgegangen. "Wir dachten, Kylie hätte einen Hirntumor", erzählt Kim. Was nun letztendlich aus den Vermutungen wurde und ob Kylie wieder vollkommen gesund ist, bleibt offen.

Khloe Kardashian, Kylie Jenner, Kim Kardashian, Kendall Jenner, Kourtney Kardashian und Bruce Jenner
Instagram/kyliejenner
Khloe Kardashian, Kylie Jenner, Kim Kardashian, Kendall Jenner, Kourtney Kardashian und Bruce Jenner

Für Kim hatte diese schlimme Erfahrung letztendlich positive Folgen. Seither hat sie das dringende Bedürfnis, anderen zu helfen. Sie besucht regelmäßig kranke Kinder.

Kim Kardashian und North West
AKM-GSI / Splash News
Kim Kardashian und North West