Vor Kurzem wurde bekannt, dass Kim Kardashian (34) und Kanye West (38) ein zweites Kind erwarten. Um sich nicht ebenso unwohl zu fühlen wie während der Schwangerschaft mit Töchterchen North West (2), lässt sich Kim angeblich regelmäßig Botox spritzen. Nun reagierte der Reality-Star selbst auf diese Gerüchte.

Kim Kardashian
Ordonez/PAPJUICE/INFphoto.com
Kim Kardashian

"Normalerweise bekommt Kim alle drei Monate Botox und Lippenfüller. Sie hat es auch während der Schwangerschaft mit Nori machen lassen. Warum dann jetzt nicht mehr?!", sagt ein Insider gegenüber der amerikanischen InTouch.

Kim Kardashian und North West
AKM-GSI / Splash News
Kim Kardashian und North West

Auf Instagram verteidigt sich Kim jetzt: „Ich kann es kaum erwarten, euch das Kontur-Make-up-Tutorial für mein sich veränderndes Schwangerschafts-Gesicht zu zeigen! Nein, ich lasse mir während der Schwangerschaft kein Botox spritzen, so wie einige behaupten. Man müsste doch vollkommen verrückt sein, um seinem Kind so etwas an zu tun!“ Ihr frisches Äußeres erklärt sie damit, dass sich das Gesicht einer nunmal Schwangeren verändere: Eine größere Nase, vollere Wangen und geschwollene Lippen seien ganz normal.

Kim Kardashian
Gotcha Images / Splash News
Kim Kardashian

Ihr Trick, um sich trotzdem wohl zu fühlen: Das passende Make-up. Und genau das will sie demnächst in einem Tutorial auf ihrer neuen Website zeigen.