Es war noch einmal ein Knaller-Abschluss zum Ende der zweiten Staffel von Sing meinen Song. Denn am gestrigen Abend wurden nicht nur die Highlights der aktuellen Folgen gezeigt - sondern auch die besten Hits der Vorgängerstaffel. So durfte das Publikum noch einmal in Erinnerungen schwelgen und noch einmal sehen, wie Xavier Naidoo (43) den selbsternannten "Volks-Rock'N'Roller" Andreas Gabalier (30) mit seiner Version von "Amoi seg' ma uns wieder" zu Tränen rührte.

Xavier Naidoo, Sarah Connor, Roger Cicero, Andreas Gabalier und Sandra Nasic
© VOX/Timmo Schreiber
Xavier Naidoo, Sarah Connor, Roger Cicero, Andreas Gabalier und Sandra Nasic

Auch die Zuschauer ließen sich gerne auf die Tauschkonzert-Nostalgie ein und bescherten dem Sender VOX noch einmal gute Quoten zum Schluss: Insgesamt schalteten laut AGF/GfK noch einmal 1,55 Millionen Zuschauer ein. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schauten 910.000 Menschen die bewegendsten Momente der Show, was einer Quote von 10,9 Prozent entspricht.

Sarah Connor, Andreas Gabalier und Gregor Meyle
© VOX/Stefan Menne
Sarah Connor, Andreas Gabalier und Gregor Meyle

Bei diesen formidablen Zahlen lässt sich feststellen: "Sing meinen Song" hat sich beim deutschen Fernsehpublikum nicht nur einen Platz im Herzen ersungen - sondern bei diesen auch den Dienstagabend erobert.

WENN