In einem bewegenden Interview offenbarten die frischgebackenen Eltern Sarah (22)und Pietro Lombardi (23) jetzt, wie schlimm es um ihren kleinen Sohn Alessio kurz nach seiner Geburt wirklich stand. Nach einem 16-stündigen Wehenkampf brachte Sarah ihr erstes Kind zur Welt, wartete allerdings vergeblich auf den ersten Schrei des kleinen Jungen. Alessio hatte Probleme mit seinem Herzen und der Atmung, musste sofort in den OP.

Alessio Lombardi und Pietro Lombardi
Facebook / Pietro Lombardi
Alessio Lombardi und Pietro Lombardi

"Ich konnte ihn nur kurz sehen, einen Kuss geben, und dann war er weg", berichtet Sarah im Gespräch mit RTL II. Sie habe noch nicht aufstehen können und konnte ihren Sohn deshalb nicht begleiten, als man ihn für weitere Untersuchungen in ein anderes Zimmer brachte - ein schreckliches Erlebnis, das der jungen Mutter noch immer zu schaffen macht. Zum Glück ergriff Pietro schnell die Initiative: "Er ist dann mitgegangen."

Alessio Lombardi und Sarah Engels
Facebook / Pietro Lombardi
Alessio Lombardi und Sarah Engels

"Ich habe die Papa-Rolle übernommen, einer musste stark sein, ich musste für uns beide stark sein", erklärt Pietro, für den die langen Stunden der Entbindung auch kein Einfaches waren. Doch der 23-Jährige behielt die Fassung, bei so viel Papa-Power konnte aus Alessio ja nur ein kleiner Kämpfer werden!

Sarah und Pietro Lombardi
Facebook / Sarah Engels
Sarah und Pietro Lombardi