Heute Abend startet "Himmel oder Hölle" in die nächste Runde. Bereits im letzten Jahr flimmerten zwei Folgen der Samstagabend-Show sehr erfolgreich über die deutschen Bildschirme. Mit dabei ist auch in diesem Jahr Evelyn Weigert. Wie sie sich als Kandidatin anstellen und was sie mit dem Jackpot machen würde? Darüber sprach sie mit Promiflash.

Evelyn Weigert
Andreas Fuchs
Evelyn Weigert

Welche Neuerungen die Kandidaten und Zuschauer bei "Himmel oder Hölle" erwarten werden, hatte Evelyn bereits verraten. Sie bleibt der Sendung als Moderatorin erhalten und wird die Teilnehmer in der Hölle mit einigen harten Aufgaben an ihre Grenzen bringen. Ob sie selber auch gerne an der Show teilnehmen würde? "No way! Ich könnte da nie im Leben mitmachen, ich würde sofort rausfliegen. Ich bin jetzt auch nicht so sportlich und so ein Geschicklichkeitsspiel würde mit mir nicht funktionieren. Ich wäre wahrscheinlich ein sehr lustiger Kandidat, aber eben nicht lange dabei." Ein weiterer Grund ist, dass sich Evelyn ziemlich schnell ekelt. Hundehaufen lassen ihr einen kalten Schauer über den Rücken laufen und eine Fahrt in der U-Bahn kommt für sie dem Weltuntergang gleich. Ihr Trick: Sie steigt einfach als letzte ein und lehnt sich dann an die Tür, um die Haltegriffe nicht berühren zu müssen.

Evelyn Weigert
Andreas Fuchs
Evelyn Weigert

Trotzdem weiß sie ganz genau, was sie mit dem Gewinn von 50.000 Euro anstellen würde: einen Porsche 911 kaufen. "Und irgendwann würde ich merken, dass der Sprit dafür viel zu teuer ist. Dann würde ich ihn wieder verkaufen und dann würde ich das Geld einfach anlegen", sagte sie im Interview.

Jochen Schropp
ProSieben
Jochen Schropp

Für Evelyn ist klar: Sie moderiert die Show lieber gemeinsam mit Jochen Schropp (36). Mit dem versteht sie sich übrigens richtig gut und schaut die Show heute das erste Mal mit ihm zusammen.