Wow, was für eine schöne Braut! Das haben sich wahrscheinlich alle Gäste bei ihrem Anblick gedacht. Denn Beatrice Borromeo (29) und Pierre Casiraghi (27) haben sich nach der standesamtlichen Hochzeit nun auch kirchlich getraut und diese Hochzeit konnte sich definitiv sehen lassen!

Beatrice Borromeo
WENN.com
Beatrice Borromeo

Bereits eine Woche nach der standesamtlichen Zeremonie in Monaco trat das Brautpaar nun auch vor den Altar. Auf einer kleinen Privatinsel im italienischen Lago Maggiore, die der Familie von Beatrice Borromeo gehört, gaben sie sich zum zweiten Mal das Ja-Wort. Nach der Trauung stand eine Minibootstour am nahegelegenen See auf dem Programm. Ein absoluter Eyecatcher an diesem wundervollen Tag war natürlich das Hochzeitskleid der Braut: Wie eine griechische Göttin wirkte sie in dem fließenden und tief ausgeschnittenen Kleid mit Schleppe von Armani Privé, das das Modelabel extra für die Adelige entworfen hat. Die Haare zu einem großen Dutt à la Audrey Hepburn gesteckt, wirkte ihr Auftritt sehr glamourös. Der Bräutigam hatte seinen in einem dunklen Frack. Der Trauung sollte sich am Abend ein Fest auf dem Schloss Rocca di Angera anschließen. Natürlich durfte Pierres Schwester Charlotte Casiraghi (28) nicht fehlen und sorgte mit ihrem Blumenkleid für Summer-Feeling. Bräutigammutter Caroline von Monaco (58) zelebrierte diesen Tag übrigens in einem Glitzerkleid von Chanel.

Beatrice Borromeo
WENN.com
Beatrice Borromeo
Charlotte Casiraghi
WENN.com
Charlotte Casiraghi
Caroline von Monaco
WENN.com
Caroline von Monaco