Spätestens die Trauerfeier und die Beerdigung von Bobbi Kristina (✝22) hätten eigentlich Anlass für Versöhnung oder zumindest Waffenstillstand zwischen den verfeindeten Familien Houston und Brown sein sollen. Doch weit gefehlt. Nachdem Bobbi Kristinas Tanten während der Andacht am Samstag in Streit ausbrachen, blieb Bobby Brown (46) laut Entertainment Tonight der Beisetzung am Montag fern.

Getty Images

Bobby Brown erlebte am Wochenende nach der Trauerfeier für seine verstorbene Tochter ein weiteres Familiendrama. Seine Frau Alicia war im Anschluss im Hotel zusammengebrochen und hatte einen Anfall erlitten, sodass sie in eine Klinik gebracht werden musste. Das könnte auch der Grund dafür gewesen sein, warum der 46-Jährige nicht zur Beerdigung kam. Eine Erklärung der Familie, warum Bobby Brown seiner Tochter am Montag nicht die letzte Ehre erwies, steht zu diesem Zeitpunkt noch aus.

Getty Images

Anwesend waren dagegen viele Mitglieder der Houston-Familie, während von der Brown-Seite schon wesentlich weniger Menschen auf dem Fairview Cemetery erschienen. Um weiteren Eskalationen der Fehde vorzubeugen, wurden nach der Beisetzung verschiedene Empfänge für die Trauergäste abgehalten. Zudem wurden zur Beerdigung nur Familienangehörigen zugelassen, die auf einer vorher erstellten Gästeliste verzeichnet waren. Diese neuesten Infos machen eins klar: Eine Versöhnung innerhalb Bobbi Kristinas Familie scheint nicht in Sicht zu sein.

Getty Images