Auch das Sommercamp ist für die Anwärter des Dschungels 2016 kein Zuckerschlecken. Doch die Kandidaten Georgina Fleur (25), Joey Heindle (22) und Fiona Erdmann (26) haben die bekannten Strapazen abermals auf sich genommen im Kampf um die begehrte Krone. Georgina hat sich dabei offenbar stark überschätzt, denn bei ihrer heutigen Challenge bei Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein ist das It-Girl kurz zusammengebrochen.

Georgina Fleur
Instagram / georginaofficial
Georgina Fleur

Mit ihren Konkurrenten musste Georgina in Frankfurt am Main sowohl Ausdauer als auch Rechentalent beweisen. Nachdem das Trio die Stufen eines Hochhauses erklimmen und zählen musste, fuhren sie mit dem Fahrstuhl wieder runter und da passierte der schreckliche Zwischenfall: Der Aufzug blieb stecken. Georgina geriet schnell in Panik und kauerte sich auf den Boden. "Ich finds nicht lustig", sagte sie wimmernd, bevor sie einen ersten Schwall Übelkeit unterdrücken musste. Fiona und Joey wissen nicht recht, ob dieser Anfall wirklich echt ist, doch reagieren trotzdem schnell helfend. Stutzig ist Fiona nach ihrer Attacke allerdings doch: "Erst schlimm, jetzt alles wieder gut?", fragte sie Georgina erstaunt.

Georgina Fleur
Facebook / Georgina Fleur
Georgina Fleur

Georgina aber beteuerte: "Ich gerate in Panik und dann muss ich mich übergeben." Auslöser für die Übelkeit sei wohl der kleine, enge Raum gewesen. "Mir war echt schwindelig und schlecht. Es war schon heiß dort, ich habe echt gedacht, ich würde mich übergeben", beschrieb sie ihre Angst. Hatte Georgina wirklich eine echte Panikattacke, oder war das bloß eine clevere Strategie für die Wiederwahl in den Dschungel?

Georgina Fleur
WENN
Georgina Fleur

Hier könnt ihr abstimmen:

Hat Georgina ihren Zusammenbruch gespielt?

  • Auf jeden Fall! Das habe ich ihr nicht geglaubt
  • Definitiv nicht! Das wirkte sehr echt
Ergebnisse zeigen