Vor allem Bahati 'Kolibri' Venus hat sich über den männlichen Neuzugang in der vergangenen Folge von Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies gefreut. Auf der Insel gibt es nun drei heiße neue Adams, die sich völlig auf sie konzentrieren können, nachdem sie ihre einzige weibliche Konkurrentin von der Insel schmiss. Doch beim nackten Klaus sollte Bahati sich vorsehen, denn der hat es faustdick hinter den Ohren.

RTL

Schon kurz nach seiner Ankunft offenbarte der selbstbewusste Österreicher Klaus Bahati, dass er gerne an der Stange tanze, denn er sei von Beruf Stripper. Und in seiner beruflichen Vergangenheit war er offenbar kein Unschuldslamm, wie er in einem Interview mit Bild nun verriet. Seit sieben Jahren schon strippt der Muskelmann in Discos, auf Partys und Erotikmessen und auch bei Junggesellinnen-Abschieden. "Marcel Fever", wie er sich bei seinen Auftritten nennt, konnte bei einem Auftritt für eine werdende Braut seine Männlichkeit nicht im Zaum halten: "Es floss viel Alkohol und die zukünftige Braut konnte nicht die Finger von mir lassen und dann...", erzählte Klaus und ließ das offensichtliche Ende offen. Er scheint diesen Zwischenfall allerdings nicht wirklich zu bereuen. "Ich bin ja auch nur ein Mann und es ist nur einmal passiert", merkte er an.

RTL

Inzwischen ist er harmlos, wie er von sich selbst behauptet. Wie er eine Frau um den Finger wickeln kann, weiß er allerdings heute noch, denn seine forsche Art und die eingeölten Muskelberge kamen auch bei Bahati sichtbar gut an.

RTL