Severino Seegers Karriere befindet sich auf dem absteigenden Ast. Schuld daran ist seine kriminelle Vergangenheit, für die er im vergangenen Jahr verurteilt wurde. Nicht nur für Severino brachen seither harte Zeiten an, auch seine kleine Familie litt sehr unter den strafbaren Machenschaften des ehemaligen DSDS-Siegers. Seine Ehefrau Rea packte nun ganz öffentlich aus und offenbarte, wie sie seither zu ihrem Mann steht.

Severino Seeger
Facebook/Severino Seeger
Severino Seeger

Nach außen hin sind die Seegers eine normale Kleinfamilie, die in einem Zweifamilienhaus in Hessen lebt. Doch was sich hinter ihren Türen abspielte, blieb bisher verdeckt. Im Interview mit Bild erzählte Rea Seeger jetzt, wie sie von Severinos Straftaten erfahren hat. "Am Tag nach seiner Verhaftung erzählte mir sein Rechtsanwalt, was Severino gemacht hat. Ich konnte es erst gar nicht glauben. Ich fühlte mich so leer und traurig", erinnerte sich die Mutter ihrer gemeinsamen Tochter Mia. Anschließend saß Severino offenbar drei Wochen lang in U-Haft.

Severino Seeger
Facebook / Severino Seeger
Severino Seeger

Für die junge Frau ist eine Welt zusammengebrochen. Sie habe nie erlebt, dass Severino in irgendeiner Form kriminelle Energien gehabt hätte und gerade älteren Menschen gegenüber sei er immer höflich und zuvorkommend gewesen. Als der Sänger entlassen wurde, konnte das Ehepaar erstmalig in Ruhe über die Vorkommnisse sprechen. "Ich habe Severino zwei Tage lang reden lassen und ihm nur zugehört. Ich habe ihm keine Vorwürfe gemacht. Er hat erzählt, wie er in diese Sache reingeraten ist und wie es ihm leid tut. Ich habe es ihm geglaubt und glaube es ihm bis heute", verdeutlichte Rea.

Severino Seeger
Facebook / Severino Seeger
Severino Seeger