Schauspielerin Sophia Thomalla (25) sagt gerne, was sie denkt. So auch geschehen am Wochenende in der NDR Talkshow. Hier gibt die schöne Tochter von Simone Thomalla (50) nämlich zu, dass sie gerne mal einen Callboy engagieren möchte.

Sophia Thomalla
Instagram/SophiaThomalla
Sophia Thomalla

Einen Callboy für Sophia? Wenn es nach der Schauspielerin geht, wäre sie nicht abgeneigt: "Ich würde gerne mal wissen: Was kann der so? Was macht der so und in was ist der gut? Also jetzt mal vom Sexuellen abgesehen, würde ich gerne wissen, ob der wirklich gut ist im Bezirzen." Ein professioneller Liebhaber unabhängig vom Sexuellen? Da muss auch Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt lachen: "Beim Callboy vom Sexuellen abzusehen? Wie geht das?" Doch Sophia weiß ganz genau, was sie von dem bezahlten Lover am liebsten wissen will: "So leicht ist ja eine Frau auch nicht ins Bett zu kriegen. Insofern würde ich schon gerne wissen, was da so an Kommunikation vorher läuft. Man möchte ja das Mitleid nicht vor die Füße geworfen bekommen."

Till Lindemann und Sophia Thomalla
Instagram/Sophia Thomalla
Till Lindemann und Sophia Thomalla

Will sich die 25-Jährige etwa Tipps einholen, weil es mit ihrem Freund Till Lindemann (52) nicht mehr richtig klappt? Im Gegenteil, Sophia nutzte die Talkshow nämlich auch, um dem Rammstein-Frontmann eine romantische Liebeserklärung zu machen: "Die einzige Angst, die ich habe, ist, dass mein Partner, den ich liebe, mich eher verlässt, als ich die Welt verlasse. Was ist denn eigentlich, wenn diese Beziehung 30 Jahre hält - und davon gehe ich aus. Das ist einfach so, dass man sich darüber Gedanken macht, wenn man eine Beziehung mit einem älteren Mann eingeht."

Sophia Thomalla und Simone Thomalla
AEDT/WENN.com
Sophia Thomalla und Simone Thomalla

Wenn man diese schönen Worte hört, dürfte das Callboy-Engagement ganz schnell wieder in Vergessenheit geraten.