Es war der Moment, der die Karriere von Emily Ratajkowski (24) so richtig ins Rollen brachte: Ihr Nackt-Auftritt in Robin Thickes (38) Musikvideo zum Hit "Blurred Lines" präsentierte die Schauspielerin zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit. Doch statt sich im Nachhinein über den Karriere-Öffner zu bedanken, gibt es im Nachhinein nur böse Worte zum Clip.

Emily Ratajkowski
Screenshot MyVideo
Emily Ratajkowski

Denn Emily ist überhaupt nicht glücklich mit dem Musikvideo, in dem sie an der Seite des Sängers aufreizend und sexy einen kleinen Nackedei-Tanz hinlegte: "Ich war von der Idee zunächst überhaupt nicht begeistert. Ich glaube, ich kam in dem Video ein wenig gereizt rüber", verrät die 24-Jährige im Interview mit der britischen InStyle. Doch damit nicht genug, geht Emily sogar noch einen Schritt weiter: "Nun, es ist der Fluch meines Lebens." Die Kritik verwundert schon ein wenig, da die Darstellerin auch durch ihren "Blurred Lines"-Auftritt ihre Rolle im Kino-Hit "Gone Girl" ergatterte.

Emily Ratajkowski
Getty Images
Emily Ratajkowski

Jetzt scheint sich Emily, die als ernsthafte Schauspielerin wahrgenommen werden will, jedoch vom Nackedei-Image des Clips emanzipieren zu wollen.

Emily Ratajkowski
Timothy Hiatt Getty Images Entertainment
Emily Ratajkowski