Als Robin Williams (✝63) im letzten Jahr verstarb, trauerte die ganze Welt. Der Schauspieler hatte sich in seinem Haus das Leben genommen und hinterließ seine Frau Susan und die Kinder Cody (23), Zelda (26) und Zak (32). Doch besonders seine Tochter scheint den Tod ihres Vaters noch immer nicht verkraftet zu haben.

Zelda Williams
Brian To/WENN.com
Zelda Williams

Es war ein schweres Jahr für Zelda Williams: Im August 2014 hatte ihr Vater Robin Williams nach langer Krankheit Selbstmord begangen. Jetzt richtete sich Zelda auf Instagram in ihrem Schmerz an alle, die ebenfalls eine geliebte Person verloren haben: "Ich bin noch immer jeden Tag traurig, aber ich bin nicht mehr wütend. Ich versuche, mir die schönen Momente in Erinnerung zu behalten." Das sei mit viel Mühe verbunden, da es wesentlich einfacher sei, in der Trauer zu versinken. "Aber ich sage aus tiefstem Herzen: Das ist es wert", schrieb sie weiter.

Zelda Williams
instagram.com/zeldawilliams
Zelda Williams

Zu diesen berührenden Worten postete sie ein Foto, das die Spiegelung des Mondes auf einem See zeigt. Sie sei dankbar dafür, solch einen schönen Moment erleben zu dürfen und Zeit mit denen zu verbringen, die sie am meisten liebt. "Ich weiß, wie dunkel dieser Tunnel ist, aber wenn es scheint, dass man das Glück nicht mehr finden kann, darf man die Hoffnung nicht aufgeben", macht sie ihren Followern Mut.

Bridow/WENN