Es hätte ein schöner Urlaub werden können, doch da war Jochen Schropp (36) wohl nicht vorsichtig genug. Der Moderator und begeisterte Sportler wurde im Meer nordöstlich vor Australien von einem heimtückischen Fisch angegriffen und – glücklicherweise – nur leicht verletzt.

Jochen Schropp
Schultz-Coulon/WENN.com
Jochen Schropp

Auf Instagram zeigte der 36-Jährige betrübt seine Wunden, dabei hätte er es doch eigentlich besser wissen müssen: "Meine Mutter warnte mich vor Haien im Great Barrier Reef, hatte allerdings den gefleckten Riesenzackenbarsch vergessen, der meinen Ellenbogen mit etwas Essbarem verwechselt hatte", kommentierte er. Sicherlich hätte er sich ein schöneres Souvenir von seinen freien Tagen nach dem Finale von Promi Big Brother vorstellen können. So endete der Ausflug in das größte Korallenriff der Erde ziemlich böse. Ein Mitschnorchler habe die ganze Aktion zufällig gefilmt. "Ich hoffe, er schickt mir das Video", so Jochen. Darauf sind die Follower bereits gespannt, denn sie wollen Beweise von dem verrückten Ereignis sehen. Schließlich habe der Skipper die Geschichte auch für einen Witz gehalten und habe Garnelenreste auf den Schönling geworfen. Pfui! Armer Jochen.

Schauspieler Jochen Schropp
AEDT/WENN.com
Schauspieler Jochen Schropp

Immerhin gab es liebe Genesungswünsche von seinen Fans wie "Gute Besserung. Ich komme vorbei und verbinde dir den Arm!"

Jochen Schropp
Uta Konopka/WENN.com
Jochen Schropp