Für Natascha Ochsenknecht (51) und Umut Kekilli (31) war schon nach der ersten Folge Stepping Out Schluss: Sie konnten mit ihrem langsamen Walzer einfach nicht überzeugen. Doch nach dem vorzeitigen Aus von Mario Basler (46) durften die beiden in dieser Woche noch einmal überraschend antreten. Doch auch heute hauten sie die Jury mit ihrer Performance nicht wirklich vom Hocker.

Motsi Mabuse (34) war nach dem ersten "Stepping Out"-Auftritt von Umut und Natascha enttäuscht: Sie habe bei der Tanzeinlage des Pärchens einfach keine Leidenschaft gespürt. Auch diesmal war sie nicht überzeugt: "Es war interessant. Es hat Spaß gemacht, euch zu zu gucken. Aber der Tanz, naja.", sagte Motsi. Doch mit einem Cha-Cha-Cha hatte das, was der Fußballer und die Autorin zeigten, allerdings nichts zu tun - da waren sich alle drei Juroren einig. Joachim Llambi (51) kritisierte dabei vor allem die Blondine: "Natascha, das war nichts. Wenigstens Umut hat ein bisschen Stimmung gemacht. Aber tänzerisch hat da nichts zusammengepasst." Doch das bald verheiratete Promi-Paar nahm diese Reaktionen mit Humor. "Das ist wie im richtigen Leben, da passen wir doch auch nicht zusammen. Ich zu alt, er zu jung und zu schön", scherzte die Ex von Uwe Ochsenknecht (59).

Insgesamt konnten die beiden nur 21 Jury-Punkte holen. Ob das reicht, um in der nächsten Woche wieder bei "Stepping Out" zu tanzen?

Alle Infos zu "Stepping Out" im Special bei RTL.de.

Cheyenne und Natascha Ochsenknecht bei der Fashion Week 2017Frazer Harrison / Getty Images
Cheyenne und Natascha Ochsenknecht bei der Fashion Week 2017
Psaiko.Dino und Bonnie Strange bei der Artists Against Aids Gala 2016 in BerlinClemens Bilan / Getty Images
Psaiko.Dino und Bonnie Strange bei der Artists Against Aids Gala 2016 in Berlin
Psaiko.Dino und Bonnie Strange bei den GQ Men of the Year Awards 2016 in BerlinClemens Bilan / Getty Images
Psaiko.Dino und Bonnie Strange bei den GQ Men of the Year Awards 2016 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de