Heute vor drei Jahren ist der Entertainer und Komiker Dirk Bach (✝51) verstorben. Am 1. Oktober 2012 hörte sein Herz auf, zu schlagen. Grund genug, um an seinem Todestag einen Blick auf sein schillerndes Leben zu werfen.

Promiflash

Dirk Bach wird vermisst - heute an seinem dritten Todestag denken seine Familie, Freunde und auch Fans an ihn zurück. Er liebte es, auf der Bühne zu stehen, das Publikum mit seinem Charm und Witz zu erheitern. Zudem fiel er gern mit seinen Kostümen auf. Er setzte sich nebenberuflich nicht nur für die Gleichberechtigung von Homosexuellen ein, sondern unterstützte "Amnesty International" und PETA. Aber ein Projekt lag ihm sehr am Herzen: Er war Ehren- und Beiratsmitglied der Aidshilfe Köln und sammelte unter anderem bei seinen Benefiz-Konzerten "Cover me" Spenden dafür ein. Ein Hospitzhaus für Aidskranke wurde 2013 sogar im Gedenken an Dirk in „Dirk Bach-Haus“ umbenannt.

Barbara Schöneberger und Dirk Bach
ActionPress / Jürgens, Ralf
Barbara Schöneberger und Dirk Bach

Gemeinsam mit Sonja Zietlow (47) trug er maßgeblich dazu bei, dass das Dschungelcamp zu einem erfolgreichen Fernsehformat wurde - seine Urwaldsprüche sind bis heute Kult! In einem offenen Brief an Dirk schrieb seine Freundin Sonja: "Was wir mit dir erleben durften, war mehr als Beruf. Jeder Aufenthalt mit dir in Australien war eine Kur von allem, woran unsere Branche krankt. Es war TV at it’s best mit einem Freund, Kollegen und Moderatoren, der uns menschlich und fachlich immer mit seinem kleinen aber energischen Schritten voran marschiert ist."

Sonja Zietlow und Dirk Bach
RTL / Ruprecht Stempell
Sonja Zietlow und Dirk Bach

Brigitte Nielsen (52), die bereits zum zweiten Mal in den TV-Dschungel einziehen darf, denkt gern an die Zeit mit dem gebürtigen Kölner zurück, wie sie express.de verriet: "Am meisten werde ich meinen Dirk Bach vermissen. Ein Dschungelcamp ohne Dirk kann ich mir gar nicht vorstellen. Auch Daniel Hartwich macht das gut - aber Dirk kann keiner ersetzen."