Rafael van der Vaart (32) hat mit seinem Umzug nach Spanien wohl alles richtig gemacht - zumindest wenn es darum geht, sich den Schlagzeilen um Ex-Freundin Sabia Boulahrouz (37) zu entziehen. Erstmals seit der Trennung spricht der Fußballer jetzt über seinen Gemütszustand und sein neues Leben in Sevilla.

Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart
ActionPress
Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart

Er wirkt glücklich, ausgelassen und entspannt. Die aktuellen Bilder von Kicker Rafael van der Vaart lassen vermuten, dass er froh ist, momentan nicht in Hamburg zu sein. Denn dort sorgt seine Ex-Freundin Sabia ständig für Schlagzeilen, ihre angebliche Schwangerschaft verwirrt. Der Bild-Zeitung gab van der Vaart nun ein Interview - das erste nach dem Liebes-Aus. "Ich bin sehr glücklich hier und ganz und gar nicht einsam." Klingt eher nach einem entspannten Leben, als nach großem Trennungs-Schmerz! Eines gefällt dem Holländer in Spanien besonders gut: "Hier reden die Leute nur über Fußball!" Ein Hinweis, dass dem Sportler die ständigen Geschichten um seine Ex langsam nerven. Denn angeblich soll er nicht mehr gut auf Sabia zu sprechen sein, zweifelt sogar an der Schwangerschaft seiner ehemaligen Freundin.

Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart
Getty Images
Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart

Von all diesen Sorgen bekommt Rafael in seinem andalusischen Domizil nichts mit. "Ich kann wirklich sagen, dass ich wieder total glücklich bin!" Und das ist doch die Hauptsache!

Rafael van der Vaart
ActionPress
Rafael van der Vaart