Kim Kardashian (34) wusste, was auf sie zukommt, als sie sich für ein zweites Baby mit Ehemann Kanye West (38) entschied. Und dennoch beschwert sie sich nun ganz öffentlich über ihre Schwangerschaft. Ein Baby zu erwarten, sei für sie schlichtweg das Schlimmste, das sie je erlebt habe.

Kim Kardashian
SPW / Splash News
Kim Kardashian

In einem neuen Beitrag auf ihrer Website Kimkardashianwest.com offenbarte die werdende Mutter ganz offen, wie sie sich wirklich als Schwangere fühle. "Ich werde bei der Wahrheit bleiben: Für mich ist eine Schwangerschaft die schlimmste Erfahrung meines Lebens!", platzte die 34-Jährige überraschend heraus. Sie könne keinen einzigen Moment dieser Zeit genießen. "Vielleicht ist es das Anschwellen, die Rückenschmerzen oder einfach nur die verrückte Weise, wie dein Körper sich dehnt und nichts mehr passt", beschrieb der Realitystar seine Qualen weiter.

Kim Kardashian
Photographer Group / Splash News
Kim Kardashian

Sie habe sich lange schon nicht mehr wie sie selbst gefühlt. Doch damit noch nicht genug: Man hätte ihr verschwiegen, was nach der Geburt noch auf sie warte. "Menschen erzählen einem einfach nichts über die krassen Sachen, die während oder nach einer Schwangerschaft passieren. Wusstest du, dass du eine Windel noch zwei Monate nach der Entbindung tragen musst? Niemand hat mir das gesagt! #SoSexy", klagte Kim.

Kim Kardashian
XactpiX/Splash
Kim Kardashian

Und dennoch fand sie auch positive Worte zu ihrer zweiten Schwangerschaft: "Aber es lohnt sich alles so sehr, wenn du dein Baby am Ende im Arm hältst. Trotz all meiner Beschwerden, es lohnt sich zu 100 Prozent und mehr!"