Gisele Bündchens (35) Beginn ihrer Modelkarriere ist über 20 Jahre her. Die Erinnerung an die Anfänge im Modebusiness lassen sie auf eine schwere Zeit zurückblicken. Das hübsche Model hat schon einiges in all den Jahren durchgemacht. Aber der Gedanke an ihre verstorbene Hündin Vida ist für Gisele besonders schmerzvoll.

Im Interview mit dem Stern ist ein Thema sehr schmerzhaft für das Topmodel. Die Erinnerung an ihre tote Hündin Vida treibt Gisele Bündchen plötzlich Tränen in die Augen. "Man kann schon sehr einsam sein bei dem ständigen Unterwegssein. Aber ich hatte eine beste Freundin, eine Partnerin, sie war immer dabei: Mein Hund Vida, ein Teacup-Yorkie. Ich nannte sie 'Vivi'", berichtet das Model ganz gerührt.

Im Alter von 16 bis 23 Jahren war die hübsche Brasilianerin 365 Tage im Jahr als Model unterwegs. Aber dabei war sie nie allein: "Vivi war da, ein Schutzengel, der nur vier Pfund wog. 14 Jahre lang war sie die einzige Konstante in meinem Leben. Ich habe das Gefühl, sie hat mich gerettet, sie war mein Zuhause." Nach einer so langen Zeit ist es nur verständlich, dass sie bei dem Gedanken an ihre treue Begleiterin traurig wird.

Tom Brady und Gisele Bündchen in Los Angeles im Februar 2019
Getty Images
Tom Brady und Gisele Bündchen in Los Angeles im Februar 2019
Gisele Bündchen und Leonardo DiCaprio, 2003 in Los Angeles
Getty Images
Gisele Bündchen und Leonardo DiCaprio, 2003 in Los Angeles
Tom Brady und Gisele Bündchen nach dem Super Bowl-Triumph der New England Patriots
Getty Images
Tom Brady und Gisele Bündchen nach dem Super Bowl-Triumph der New England Patriots


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de