Paris Hilton (34) ist momentan beruflich in China unterwegs. Auf dem Weg zu einem DJane-Job in Bejing blieb sie allerdings im Fahrstuhl stecken. Doch anstatt in Panik auszubrechen, zückte die Hotelerbin kurzerhand ihr Mobiltelefon.

Paris Hilton
instagram.com/parishilton
Paris Hilton

Paris Hilton scheint in Notsituationen mittlerweile ziemlich gelassen zu sein: Nachdem sie im Juni bei einem fiesen TV-Streich noch Angstzustände bekam, bewahrte sie jetzt die Ruhe. Die Blondine blieb kurz vor einem Auftritt in einem Nachtclub in Bejing im vollkommen überfüllten Aufzug stecken, doch anstatt vor Verzweiflung in Tränen auszubrechen, nahm Paris ihr Handy in die Hand und postete auf ihrem Instagram- und Snapchat-Account Videos und Fotos des Vorfalls. In den Clips ist zu sehen, wie ein Fahrstuhlpassagier versucht, die Deckenlucke mit einer Metallstange zu öffnen - leider vergeblich.

Paris Hilton
instagram.com/parishilton
Paris Hilton

Doch eine Lösung war bald gefunden und so präsentierte das It-Girl ihren Followern gleich noch einen Schnappschuss mit ihrem Retter. Auch Zeit für ein Selfie blieb Paris noch: Völlig fertig schaute sie darauf in die Smartphone-Kamera und schrieb: "So sehe ich aus, nachdem ich eine Stunde lang mit elf Leuten im Lift stecken geblieben bin." Naja, die Haare sitzen, Sonnenbrille und Katzenöhrchen auch - so desaströs ist ihr doch Look gar nicht.

Paris Hilton
instagram.com/parishilton
Paris Hilton