Sie galten als DAS Traumpaar der Musikszene, vor etwas mehr als zwei Jahren ging die Beziehung allerdings dramatisch in die Brüche: Justin Bieber (21) und Selena Gomez (23) führten jahrelang eine turbulente On-Off-Beziehung, wurden zusammen erwachsen. Bis heute kämpfen beide mit ihren Gefühlen füreinander. Jetzt tauchte ein gemeinsamer Song der Zwei im Internet auf.

Justin Bieber
PNP/WENN.com
Justin Bieber

Es ist die Sensation schlechthin: Am Wochenende veröffentlichte das ehemalige Pärchen völlig überraschend die gemeinsame Single "Strong", die erstmals auf dem Sender OVO Sound Radio gespielt wurde. Das intime Duett thematisiert eine problematische Beziehung, womöglich handelt es sich dabei sogar um die schwierige Liebe zwischen Justin und Selena. Vor allem der Songtext zeigt, wie kompliziert ihre Beziehung wirklich gewesen sein könnte. So besingen die Künstler vor allem ihre Fehler und die Aspekte, die sie nicht überwinden konnten.

Selena Gomez und Justin Bieber
WENN
Selena Gomez und Justin Bieber

Der Refrain beginnt mit den Worten: "Ich wünschte, ich würde besser mit der Entfernung klarkommen, denn du bist der Einzige, den ich wirklich vermisse." Sowohl Justin als auch Selena sind mit ihren musikalischen Projekten mehr als erfolgreich, beide reisen durch die Welt und sind selten zu Hause. Keine gute Basis für eine gelingende Beziehung. "Ich wünschte, ich wäre besser in dieser verdammten Sache, aber es ist schon zu lange so und ich kann mich nicht ändern", verrät der Text weiter. Waren also die Fehler der Liebenden Grund für das Beziehungs-Aus? Trotzdem bekunden die Zwei auch ihre gegenseitige Liebe: "Niemand anderes würde mir vergeben, all die Liebe, die du mir gibst."

Selena Gomez und Justin Bieber
WENN
Selena Gomez und Justin Bieber

Obwohl sich Justin und Selena auch heute noch unglaublich schätzen, sei der Song nicht gemeinsam im Studio entstanden, sondern in getrennten Aufnahmen. Das soll eine Quelle gegenüber des Magazins Hollywood Life verraten haben. "Justin dachte, dass es therapeutisch für sie wäre, wenn sie zusammenarbeiten würden", erklärte der Insider und weiter: "Sie waren nicht die Haupttexter, aber sie stehen in den Credits neben vielen anderen." Auch in Zukunft könnten weitere gemeinsame Projekte folgen. Ein Liebescomeback sei aber weiterhin ausgeschlossen.