Bald heißt es "Klappe die Letzte" für Komödien von Bully Herbig (47). Der spaßige Produzent und Schauspieler, der in fast jede Rolle schlüpfen kann, wird in drei Jahren 50 und möchte sich dann anderen Themen zuwenden. In einem Interview verriet er, dass er 2017 mit Comedy Schluss machen und nur noch ernste Filme drehen will.

Bully Herbig
Facebook / Michael Bully Herbig
Bully Herbig

"Ich bin jetzt 47, und ich weiß halt nicht, ob ich mit 50 noch in Frauenklamotten steigen möchte. Oder auf ein Pferd", erklärt er gegenüber dem ZEITmagazin. Zum Comedy-Abschied und dem 20-jähirgen Jubiläum der "Bullyparade" 2017 möchte er seinen Fans noch einen lustigen Film schenken. "Da wird alles drin sein, (...) die beliebtesten Figuren, dazu gehörten Winnetou und Old Shatterhand, Mr. Spuck, Kork, Schrotty", verriet er.

Bully Herbig
ProSieben/Dieter Mayr
Bully Herbig

Danach will der schon mehrfach ausgezeichnete Spaßvogel sich dann aber an eine ganz ernste Sache heranwagen: Er will zusammen mit Roland Emmerich (59) einen Thriller drehen. Die Geschichte hinter dem Film soll die Flucht einer Familie aus der DDR mit einem Heißluftballon sein.

Bully Herbig
Patrick Hoffmann/WENN.com
Bully Herbig