Als Lamar Odom (35) wegen eines gefährlichen Drogen-Viagra-Cocktails einen Zusammenbruch erlitt, wurde er glücklicherweise von einer der Prostituierten, mit denen er die Nächte durchfeierte, aufgefunden. Nun sprach eines der Freudenmädchen zum ersten Mal seit dem Unglück mit der Presse – und enthüllte dunkle Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit.

Lamar Odom
Lisa Maree Williams Getty Images Entertainment
Lamar Odom

Wäre der Basketballspieler ums Leben gekommen, wäre der Sportler nicht der erste Mann, der unter den Augen der Kokotten Ryder Cherry gestorben wäre. Die festen Freunde der beiden Angestellten der “Love Ranch” von Dennis Hof sind nämlich umgebracht worden, wie das Portal Radar Online berichtet. Das Bild des blutende Lamars hat offensichtlich alte Wunden aufgerissen. "Ich war dabei, als mein Freund Anthony Walker bei einem Raubüberfall getötet wurde", gab Ryder zu. "Ich denke jeden Tag an ihn. Es ist eine Tragödie. Es ist echt schwer für mich, darüber hinwegzukommen. Ich gehe deshalb regelmäßig zur Therapie." Auch ihre Kollegin Monica Monroe hat einen schlimmen Verlust zu beklagen. "Sie hat ihren Freund tot in einer Blutlache aufgefunden", so Ryder.

Frazer Harrison Getty Images Entertainment

Lamars Zusammenbruch sei für beide ein Schock gewesen, weshalb "Monica die Ranch verlassen hat und zu ihren Eltern nach Nord-Kalifornien ging." Auch die in den Vorfall involvierte Prostituierte Bunny Lain war kurzzeitig untergetaucht.

Dennis Hof
David Livingston Getty Images Entertainment
Dennis Hof