Endlich steht sie wieder vor der Kamera! Schauspielerin Ursula Karven (51) musste drei Monate Zwangspause wegen eines Reitunfalls einlegen. Bei den Dreharbeiten zu "Katie Fforde: Warum hab ich ja gesagt?" stürzte die Berlinerin vom Pferd und zog sich schwere Prellungen am Nackenwirbel zu.

Ursula Karven
AEDT/WENN.com
Ursula Karven

Und dieser Sturz war nicht ohne: "Ich wusste tatsächlich in dem Moment, als ich gefallen bin, dass alles okay sein wird", sagt sie gegenüber der B.Z.. Trotzdem muss Ursula sich noch schonen. Statt ihres geliebten Yogas heißt es momentan Physiotherapie. Bis alles wieder beim Alten ist, wird es wohl noch eine Zeit dauern. "Ich bin auf einem guten Weg, es heilt alles wieder, ich werde wieder wie vorher sein", dennoch weiß sie: "Ich hatte ein Schweine-Glück!"

ActionPress

Allerdings weiß die Schauspielerin auch, dass es sie so schnell nicht mehr auf ein Pferd ziehen wird. "Meine professionelle Reitkarriere ist beendet. Obwohl ich Pferde ja liebe." Irgendwann will sie aber wieder auf ein Pferd steigen. Aber erst muss Ursula Karven ihre Ängste überwinden.

Ursula Karven
WENN
Ursula Karven