Eigentlich hat die The Voice of Germany-Kandidaten Rachelle Jeanty schon alles erlebt, was sich andere Teilnehmer der Sendung von Herzen wünschen. Sie hatte Auftritte vor Millionen-Publikum und war Teil einer Welttournee - aber nicht ihrer eigenen. Denn Rachelle war Backgroundsängerin bei Céline Dion (47).

Sat1/ProSieben

In der Zeit von 1995 bis 1997 war Céline auf einer musikalischen Reise um die Welt. Mit dabei war Rachelle. Aber nun reicht es ihr nicht mehr, nur noch im Hintergrund zu stehen. Trotzdem erinnert sie sich gerne an die Zeit mit dem Weltstar. "Wir haben große Konzerte gegeben. Sie war damals sehr bodenständig", so die Sängerin gegenüber der B.Z.. Ihr erstes Vorsingen war für Céline - und zwar bei einem Konzert vor 30.000 Leuten. "Danach entschied sie sich, ob ich mit auf Tour kann", sagt Rachelle. Ein großer Moment für exotische Sängerin.

Celine Dion
FayesVision/WENN.com
Celine Dion

Die Geschichte, wie sie nach Berlin kam, ist allerdings nicht sehr schön. Ein Manager in Kanada zog sie über den Tisch: "Er hat das komplette Geld für mein Album übernommen und ist abgehauen. Es war ein Albtraum." Ihre Karriere war am Ende, denn sie hatte ihr gesamtes Geld verloren. Aber wenn alles schlecht läuft, kann es nur besser werden. Und so war es auch bei Rachelle: "Es ist fast wie ein Prinzessinnentraum, der in Erfüllung ging. Ich habe nicht nur den Weg zurück zur Musik, sonder auch Liebe gefunden."

Celine Dion
WENN.com
Celine Dion

Dann würde ein Sieg bei TVOG ihr Leben doch perfekt machen. Ob sie bei den Blind Auditions überzeugen kann, könnt ihr heute Abend ab 20.15 Uhr auf Sat.1 verfolgen.