Bei Das Supertalent müssen sich die Kandidaten den kritischen Juroren Dieter Bohlen (61), Bruce Darnell (58) und Neuzugang Inka Bause (46) stellen. Unter den Casting-Teilnehmern war auch Andy, seines Zeichens selbst ernannter Kultreporter aus Hessen. Doch den Traum von der großen Karriere verbaute sich der Möchtegern-Journalist durch einen Kardinalfehler – denn das Gesicht der Bauer sucht Frau-Moderatorin schien er zum ersten Mal gesehen zu haben.

RTL / Frank Hempel

Andy versuchte, das Trio durch eine fragwürdige Performance zu überzeugen – eine Anmoderation. "Ich begrüße erst einmal die Zuschauer beim Supertalent 2015 an den Bildschirmen und das Publikum." Schon dafür erntete der Kandidat zahlreiche negative Zwischenrufe, doch die Blondine forderte ihn auf: "Weiter, weiter, weiter." Der 36-Jährige ließ sich also nicht entmutigen, setzte voller Tatendrang erneut an. "Und natürlich die Jury, wie immer Bruce. Willkommen, Bruce! Und natürlich Dieter Bohlen. Und natürlich …" Stille. Andy rang nach Worten, zudem blickte er in die fassungslosen Gesichter der Juroren. "Sag mal!", echauffierte sich die 46-Jährige und bewertete den "Supertalent"-Anwärter pikiert: "Du willst Moderator werden und weißt die Namen der Leute nicht? Das ist ja ein bisschen komisch."

RTL / Frank Hempel

Die miserable Leistung des Offenbachers wurde einstimmig abgeschmettert. Besonders der Gelegenheits-Sängerin hat das Drücken auf den roten Buzzer sicherlich Genugtuung verschafft. Auch im späteren Interview konnte sich Andy übrigens nicht an den richtigen Namen seines Gegenübers erinnern, denn seine Version lautete "Inga Brause".

Inka Bause
Patrick Hoffmann/WENN.com
Inka Bause