Sein Talent als Bad Boy bewies er als Chuck Bass in Gossip Girl. Jetzt will Ed Westwick (28) wieder mit einem Serienhit durchstarten. Ab dem 27. Oktober ist der Schauspieler in den USA als gesuchter Serienkiller in "Wicked City" zu sehen.

Ed Westwick
WENN
Ed Westwick

Nachdem Ed schon in der TV-Riege bestehend aus Blake Lively (28), Penn Badgley (28), Chace Crawford (30) und Leighton Meester (29) gerne den Antihelden mit den unangenehmen Wahrheiten mimte und in "Romeo & Julia" als der böse Tybalt zu sehen war, geht Ed mit seiner neuen Rolle sogar noch einen Schritt weiter. Denn als Serienmörder, der zusammen mit seiner ebenso tödlichen Freundin, gespielt von Erika Christensen (33), den Sunset Strip terrorisiert, hat er wohl anders als in seiner Darstellung des Chuck Bass kaum noch Eigenschaften übrig, die ihn sympathisch machen sollten.

Ed Westwick
WENN
Ed Westwick

Genauso sieht es der Brite jedenfalls selbst. Während seines Auftritts in der Talkshow Good Morning America beschrieb Ed seinen Show-Character Kent Grainger nämlich in ziemlich harten Worten: "Ich finde nicht, dass er noch ein Bad Boy ist. Dieser Typ ist schlicht und einfach ein Monster. Das ist etwas völlig anderes, als einfach nur ein Bad Boy zu sein."

Erika Christensen
Getty Images
Erika Christensen

Ed Westwick ist übrigens nicht der einzige ehemalige "Gossip Girl"-Star, der den Weg zurück ins Fernsehen gefunden hat. Auch sein Kollege Chace Crawford ergatterte wieder einen Serienpart und ist seit dem 27. September in der TV-Show "Blood & Oil" zu sehen.