In seinem aktuellen Film "Spectre", spielt Daniel Craig (47) wieder den starken und extrovertierten Kultagenten James Bond. Doch nun kam heraus, dass er im wahren Leben ein richtiges Weichei sein soll.

Laut der Berliner Zeitung gab der 47-Jährige nun in einem Interview an: "Ich spiele den harten Kerl nur, das hat nichts mit meiner Persönlichkeit zu tun. Ich war schon immer gut darin, Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. Also so gar keine Action in Daniels Privatleben? Ganz so tragisch soll es nicht sein, denn dann erzählte er noch von einer speziellen Situation, bei der ein Fremder seiner Frau Rachel Weisz (45) ungeniert an den Po gefasst haben soll: "Den Typen habe ich mir ordentlich zur Brust genommen"

In dem neuen Bond-Teil passt der Brite übrigens auf die Hinterteile von Monica Bellucci (51) und Léa Seydoux (30) auf. "Spectre" wird am 5. November 2015 in den Kinos zu sehen sein. Kritiker sagen schon jetzt, dass Daniel in diesem Film noch härter, cooler und kompromissloser sein soll. Also so gar nicht wie in seinem Privatleben. Das kann sich aber nur positiv auf den Erfolg des Filmes auswirken.

Daniel Craig beim "The New Yorker Festival 2016"Getty/ Ilya S. Savenok
Daniel Craig beim "The New Yorker Festival 2016"
Daniel Craig bei der Premiere von "Spectre" in BerlinGetty Images
Daniel Craig bei der Premiere von "Spectre" in Berlin
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de