Lamar Odoms (35) Gesundheitszustand hat sich endlich maßgeblich verbessert. Er ist bei Bewusstsein, spricht und geht mittlerweile sogar schon wieder selbst. Nur einer kann sich von diesen erfreulichen Fortschritten des Basketballstars nicht selbst überzeugen und das ist ausgerechnet sein Vater Joe. Und der macht die Ehefrau seines Sohnes für sein Besuchsverbot verantwortlich.

Wie TMZ dank einer Quelle erfahren haben will, ist allerdings nicht Khloe (31) für die Besucherliste von Lamar verantwortlich, sondern er selbst. Er gebe den Ton im Krankenhaus sogar so weit an, dass er mit den Ärzten in ständiger Kommunikation stehe und die Entscheidungsmacht über seinen Umgang habe. Dazu gehöre auch, anzugeben, wer ihn besuchen dürfe. Demnach hat nicht Khloe die Fäden im Besuchsverbot von Joe gezogen, sondern sein eigener Sohn.

"Als wäre ich ein Bösewicht oder so etwas. Das ist mein Sohn", beschwerte sich der entrüstete Vater. Khloe sei nach Angaben des Informanten während dieses Vorfalls jedoch gar nicht vor Ort gewesen, was umso mehr dafür spreche, dass Lamar seinen Vater nicht bei sich haben wollte.

Kim Kardashian und Kanye West mit Tochter North auf der New York Fashion Week im Februar 2015Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West mit Tochter North auf der New York Fashion Week im Februar 2015
Der Jenner/Kardashian-Clan samt Lamar OdomJamie McCarthy / Staff
Der Jenner/Kardashian-Clan samt Lamar Odom
Ein Teil des Kardashian-KlansFrederick M. Brown/Getty Images
Ein Teil des Kardashian-Klans


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de