Zwischen den berühmten Nachbarn in den Hollywood-Hills hängt der Haussegen von Zeit zu Zeit schon einmal gewaltig schief. Derzeit ist Jennifer Lopez (46) den Anwohnern ein Dorn im Auge. US-Moderator Howie Mandel berichtete jetzt, dass ein Leben neben J.Lo ganz und gar nicht glamourös sei.

Andres Otero/WENN.com

Wie bei vielen Nachbarschaftsstreits ging es auch bei Howie Mandel und Jennifer Lopez um ein Thema: Party. Der US-Fernsehstar beklagte sich jedoch nicht über die Lautstärke der Mega-Sause, viel mehr entrüstete den Comedian der Schmutz der geladenen Gäste. Da es sich bei den Schmutzfinken um Pferde handelte, erwartete den Moderator am nächsten Morgen eine unangenehme Überraschung: "Vor meinem Haus fand ich Unmengen Pferdemist!" Im Podcast Allegedly erklärte Howie, dass Jennifer für eine Party Akrobaten und Pferde aus dem Restaurant "Medieval Times" engagiert hatte.

Jennifer Lopez
Grant Lamos IV/Getty Images
Jennifer Lopez

Vor ihrem großen Auftritt hatten sich die Tiere vor seinem Haus versammelt und produzierten so die stinkenden Überreste. Doch eine Tatsache wurmte Howie dabei besonders. "Ich war nicht mal eingeladen", klagte er. Wenn Jennifer mit ihrem kompletten Anwesen genau so sorglos umgeht, scheint es nicht verwunderlich zu sein, dass sich ihre Hollywood-Villa nicht verkauft.

Jennifer Lopez
Dimitrios Kambouris/Getty Images Entertainment
Jennifer Lopez

Howie Mandel war jedenfalls so entsetzt, dass er J.Lo in der TV-Show Live with Kelly and Michael auf den Vorfall ansprach. Er zeigte nicht nur der 46-Jährigen, sondern auch den Zuschauern Fotos vom Pferdemist. Diese öffentliche Kritik stank Jennifer gewaltig, daher äußerte sie sich nicht zu den Anschuldigungen.