Für Jennifer Lawrence (25) hat gerade wieder der Promotion-Marathon begonnen: Ihren neuen Film "Mockingjay Part 2" stellte sie unter anderem bei der Weltpremiere in Berlin vor. Im Geheimen träumt sie aber sicher schon von einem anschließenden Entspannungsurlaub. Oder vielleicht doch nicht, denn Jennifer beschreibt sich selbst als großen Workaholic.

Liam Hemsworth, Hunger Games, Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson
@Parisa/Splash News
Liam Hemsworth, Hunger Games, Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson

Seit ihrem Mega-Erfolg als Katniss Everdeen in Hunger Games und ihrem Oscar-Gewinn für "Silver Linings" kann sich die junge Schauspielerin vor Angeboten natürlich kaum retten. Unter den besten Rollen und Filmen Hollywoods kann sich Jen die Rosinen rauspicken. Und genau das hat sie getan und sich für Projekte wie "American Hustle", "Serena", "Joy" oder "Passengers" verpflichtet. Nur eins kam dabei regelmäßig zu kurz - Freizeit. So viel Stress hat zudem auch optische Wirkungen: Jennifer scheint zu befürchten, als Arbeitssüchtige frühzeitig zu altern. Hat sie etwa schon erste Falten entdeckt?

Jennifer Lawrence
Splash News
Jennifer Lawrence

Das verriet Jennifer Lawrence im Interview mit People zwar nicht, sondern scherzte nur in ihrer typischen Art über das Altwerden, über ihre Arbeitsphilosophie plauderte sie dafür umso mehr: "Es gab Zeiten, in denen ich gerne eine Auszeit gehabt hätte, aber ich wusste einfach, wie überwältigend diese Filme und Charaktere waren. Und darum geht es mir, ich möchte, dass die Menschen sich in den Filmen, die sie sehen, verlieren können und nicht ständig denselben Charakter sehen. Ich versuche, immer weiterzuarbeiten, damit Leute andere Charaktere und andere Dinge sehen können, und nehme keinen Urlaub. Und deshalb werde ich jetzt schnell alt."

Jennifer Lawrence
Getty Images
Jennifer Lawrence

Auch wenn die 25-Jährige die Auswirkungen ihres Hollywood-Pensums schon zu spüren scheint - der Erfolg gibt ihr Recht.