Eine Million Euro - das ist der Betrag, um den die Kandidaten bei Wer wird Millionär seit jeher spielen. In der gestrigen Ausgabe am Freitag, den 13. November, gab es eine kleine, aber ausschlaggebende Änderung. Die Gewinne aller Kandidaten dieser Sendung kamen in einen Topf, und nur der Teilnehmer, der die meisten Fragen richtig beantworten konnte, gewann alles. So konnte sich Kandidaten Nadja Sidikjar am Ende über stolze 1.538.450 Euro freuen!

RTL / Frank Hempel

Das ist nach all den Jahren WWM Rekord! Die Dresdnerin gewann in der zweiten Jackpot-Ausgabe der Gewinn-Show mit Günther Jauch (59) bei RTL über 1,5 Millionen Euro. Das gewonnen Geld aller drei Kandidaten, die es auf den Stuhl schafften, kam in einen großen Topf. Die Gewinnerin hatte genau so viele Fragen richtig beantwortet wie ihr Konkurrent Ulrich Büttner. So kam es zu einem spannenden Stechen. Bei der alles entscheidenden Frage schaffte es Nadja Sidikjar, den Button zuerst zu drücken und eine richtige Antwort von sich zu geben.

RTL / Frank Hempel

"Als dann die Pyrotechnik von der Decke kam, brachen alle Dämme, es wurde nur noch gejubelt und geschrien", verriet die frischgebackene Millionärin. Was sie mit dem Geld machen wird, wusste sie auch schon: "Für mich und den Kleinen möchte ich gerne Eigentum anschaffen und ich möchte meinen Eltern ein bisschen von dem zurückzahlen, was sie mir finanziell haben zukommen lassen". Ihr größter Wunsch sei es jedoch, Freundin Anette, die ihr als Telefonjoker bei der 500.000-Euro-Frage weitergeholfen hat, einen Treppenlift zu kaufen, denn Anette sei an MS erkrankt.

RTL / Frank Hempel