Es war die Schreckensnachricht des Jahres! Am vergangenen Freitag verübten Terroristen schlimme Anschläge in Paris. Dabei starben mehr als 130 unschuldige Menschen. Einige Prominente wie Justin Bieber (21) und Madonna (57) ließ dieses Ereignis keine Ruhe und so nahmen sie öffentlich Anteilnahme.

Madonna
Jamie McCarthy/Getty Images
Madonna

Der kanadische Sänger Justin Bieber unterbrach die Release-Party seines neuen Albums "Purpose", um ein Gebet zu sprechen und damit der Opfer zu gedenken. Er betete darin für die betroffenen Familienmitglieder und für Weltfrieden. Madonna hielt eine längere herzzerreißende Ansprache, in der sie ihre Fans aufforderte sich von nichts und niemanden einschüchtern zu lassen und ihr Leben zu genießen und wertzuschätzen. Außerdem betonte sie, dass jeder die Welt ein Stückchen besser machen kann, indem er einfach nur nett mit seinen Mitmenschen umgeht. Nach der Rede widmete sie ihren Song "Like a Prayer" den Opfern der Anschläge.

Coldplay
Ethan Miller/Getty Images
Coldplay

Die Band Coldplay drückte ihr Bestürzen über das grausame Geschehen ebenfalls durch einen Song aus. Dafür performten sie bei einem Live-Streaming-Event in Los Angeles das Lied "Imagine" von John Lennon (✝40).

Jean Jullien

Seht in unserem Clip, wie die Star um die Opfer von Paris trauern: