Die Offenbarungen rund um Charlie Sheen (50) überschlagen sich innerhalb der letzten Stunden. Nachdem er ankündigte, im amerikanischen Fernsehen ein Geständnis abzulegen, kommen immer neue Erkenntnisse um seine mögliche HIV-Infektion ans Licht. Bestätigen sich die Gerüchte, könnten nun sogar rechtliche Konsequenzen auf den Schauspieler zukommen.

Charlie Sheen
Bello / Splash News
Charlie Sheen

In der Today-Show auf dem Fernsehsender NBC möchte Charlie Sheen heute die Wahrheit sprechen. Nachdem bereits seit Tagen über einen HIV-erkrankten Hollywoodstar spekuliert wird, erwarten viele ein Krankheitsgeständnis des Schauspielers. Bekennt sich der 50-Jährige tatsächlich zu dem Virus, kann er sich nicht nur auf ein mediales Spießrutenlaufen, sondern auch auf eine Strafverfolgung einstellen. Denn laut kalifornischem Recht, sind Träger des HI-Virus verpflichtet, geschützten Sex zu haben. "Charlie hielt sich für unzerstörbar und benutzte keine Verhütungsmittel, obwohl er Sexpraktiken mit hohem Risiko anwandte", verriet ein enger Freund des Schauspielers jedoch dem Enquirer. Handelt es sich bei dieser Aussage um die Wahrheit, könnte Charlie nach den Ermittlungen ins Gefängnis wandern.

Charlie Sheen
WENN.com
Charlie Sheen

Bis zu sechs Monate Haft könnte es den ehemaligen Two and a half Men-Star kosten, dass er ungeschützten Geschlechtsverkehr hatte. Plante er dabei sogar gezielt, das Virus auf seine Sexpartner zu übertragen, könnten Charlie bis zu acht Jahren hinter Gittern blühen. Bleibt abzuwarten, wie Charlies Exfrauen auf die Offenbarung reagieren werden. Brooke Mueller (38) zeigte sich bereits entsetzt und befürchtet, sich angesteckt zu haben.

Charlie Sheen
Getty Images
Charlie Sheen